Das Bestreben der Eltern ist in der Regel, den Kindern eine gute Erziehung angedeihen zu lassen. Das ist eine der schönsten Aufgaben, die man übernehmen kann, aber auch die verantwortungsvollste. So manchen beschleichen mitunter Zweifel, ob man sich bei der Erziehung auch richtig dem Kind gegenüber verhält. Diese Fragen stellen sich besonders oft frischgebackene Eltern, da sie noch keine wirkliche Erfahrung auf dem Gebiet der Kindererziehung haben. Wer mehr über die Kindererziehung wissen möchte, egal ob privat oder beruflich, kann den Fernkurs „Kindererziehung“ beim Institut für Lernsysteme belegen.

 

Teilnahmevoraussetzungen und Dauer des Kurses

Damit man an dem Fernlehrgang teilnehmen kann, muss man keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Der Kurs ist daher für jeden geeignet, der sich dieses Wissen aneignen möchte. Der Kurs kann von jedem 4 Wochen lang kostenlos getestet werden. Die reguläre Studienzeit beträgt 12 Monate, bei einer durchschnittlichen Lernzeit von 6 Stunden in der Woche. Wer mehr Zeit zum Lernen hat, kann  seinen Abschluss auch vor Ablauf der Regelstudienzeit machen. Wer mit der Regelstudienzeit nicht auskommt, kann sie kostenlos um 6 Monate verlängern. Wann man seinen Abschluss in den Händen hält, liegt bei jedem selbst.

 

Umfang des Studienmaterials

Für den Fernlehrgang benötigen die Teilnehmer natürlich auch Unterrichtsmaterial. Dieses wird den Absolventen vom Institut für Lernsysteme zur Verfügung gestellt. Die Kosten dafür sind schon in den Studiengebühren enthalten. Das Material besteht aus 12 Studienhefte und einem Zugang für das Online-Studienzentrum. Beim Studienzentrum handelt es sich um eine Art virtuellen Campus. In Chats und Foren kann man sich mit anderen Teilnehmern austauschen. Der persönliche Fernlehrer kann hierüber auch problemlos kontaktiert werden. Man kann zu jeder Zeit auf eine Sammlung von Fachlektüren zugreifen. Im Downloadbereich können Lernhilfen und Übungsprogramme herunter geladen werden und der Studienplaner hilft dabei, das Studium zu organisieren und keine Termine zu verpassen.

 

Welche Inhalte werden im Lehrgang vermittelt?

Die Inhalte des Fernkurses sind in verschiedene Fachbereiche aufgeteilt. Im ersten Lernfeld stellen sich die Teilnehmer der Frage, was Erziehung ist. Hier befassen sich die Teilnehmer mit den Erziehungszielen und Erziehungsnormen, den familiären Hintergrund und die Bedeutung von Anlage- und Umweltfaktoren. Im zweiten Lernfeld dreht sich alles um die Entwicklungstheorien. Auf die Schwangerschaft und die Geburt gehen die Teilnehmer im dritten Lernfeld ein. Weitere Lernfelder befassen sich mit den verschiedenen Lebensabschnitten wie etwa Säugling, die ersten drei Lebensjahre, Kinder im Kindergartenalter, Grundschulkind und natürlich auch die Pubertät. In jedem Studienheft befinden sich Aufgaben die bearbeitet werden müssen. Anschließend werden diese Aufgaben zur Korrektur an das Institut für Lernsysteme geschickt. Dann erhalten die Teilnehmer das Abschlusszeugnis des ILS. Dieses kann auf Wunsch auch gerne in Englisch ausgestellt werden.