Es gibt viele Dinge auf die man im Leben verzichten kann, aber nicht auf die Musik. Immer und überall kann man sich heute seine Lieblingsmusik anhören. Dadurch kann schnell der Wunsch entstehen, es selber mal mit der Musik machen zu versuchen. In den meisten Fällen ist das auch kein Problem wenn man nach Noten spielen möchte. Doch schon bald stellt man fest, dass man dadurch zu eingeengt in seinen Möglichkeiten ist und es stellt wie von selbst die Frage, kann man denn nicht auch ohne Noten spielen, sprich improvisieren? Egal zum welche Musikrichtung es sich handelt, überall kann improvisiert werden. Dadurch fördert man seine eigene Kreativität und man findet leichter seinen eigenen Stil. Alle Interessierten können an dem Fernkurs „Musik aktiv-Rock-Pop“, der vom Institut für Lernsysteme angeboten wird, teilnehmen.

Damit man an diesem Fernkurs teilnehmen kann, muss man keine musiktheoretischen Vorkenntnisse vorhanden sein, aber instrumentaltechnische Grundkenntnisse sollten vorhanden sein oder parallel zum Fernkurs erworben werden. Der Kurs kann zu jeder Zeit begonnen werden. Die ersten 4 Wochen sind für alle zum kennenlernen und daher kostenlos. Die Regelstudienzeit beträgt 12 Monate bei einer durchschnittlichen Lernzeit von 6 Stunden in der Woche. Wer mehr Zeit für einen erfolgreichen Abschluss benötigt, kann die Regelstudienzeit kostenlos um 6 Monate verlängern. Das benötigte Studienmaterial besteht aus 12 studienheften und 12 Audio-CDs. Die Kosten dafür sind schon in den Studiengebühren enthalten. Als weiteres Unterrichtsmaterial benötigt man einen Multimedia-PC mit Internetzugang, Lautsprechern und Mikrofon und das Musikinstrument seiner Wahl darf natürlich auch nicht fehlen. Die Kosten dafür sind allerdings nicht in den Studiengebühren enthalten.

Im Rahmen des Fernkurses hat man zudem die Möglichkeit an einem fünftägigen Musikworkshop in Kooperation mit der global-jazz-academy Berlin teilzunehmen. Die Teilnahme an dem Seminar ist optional. Die Gebühren dafür sind nicht in den Studiengebühren enthalten. Im gesonderten Seminarheft des ILS gibt es mehr Informationen über den Workshop.

In dem Fernkurs erlernen die Teilnehmer zunächst die Grundlagen der Improvisation. Ziel des Fernkurses ist es, das sich die Teilnehmer von dem starren spielen nach Noten zu lösen. Es kommen hierfür verschiedene Techniken zum Einsatz. Es wird zudem auf eine ganze Reihe von Instrumenten eingegangen, wie z.B. Gitarre, Klavier, Keyboard und diverse Blasinstrumente. Unterstützt werden die Kursteilnehmer durch besondere Audio-CDs mit speziell zusammengestellten Hörbeispielen. Gleichzeitig trainiert man sein Gehör und das Rhythmusgefühl.

Wenn alle Übungsaufgaben erfolgreich durchgearbeitet wurden, erhalten die Teilnehmer das Abschlusszeugnis des ILS. Dieses kann auf Wunsch auch gerne als international verwendbares ILS-Certificate in Englisch ausgestellt werden.