Der Begriff Fernstudium bezeichnet eine Studienform, bei der der Wissenserwerb nicht in Vorlesungen am Campus, sondern am heimischen Schreibtisch stattfindet. Anfänglich wurden Fernstudiengänge eher kritisch beäugt, doch mittlerweile setzen immer mehr Unternehmen auf Absolventen von Fernstudiengängen, da gewisse Fähigkeiten mit dem erfolgreichen Abschluss eines Fernstudium einhergehen.

Dazu zählen besonders Eigenmotivation, Zeitmanagement und Leistungsbereitschaft.

Fernstudium und die Anforderungen an Fernsuudierende hierDaher ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Hochschulen in Deutschland ein anbieten. Das Angebot richtet sich besonders an Berufstätige, die sich weiterbilden wollen. Ihnen fehlt häufig die Zeit, neben ihrem Job an einer Präsenz-Uni Vorlesungen wahrzunehmen.Viele Arbeitgeber unterstützen ihre Angestellten bei ihrem Studium mit Sonderurlaub.

Ablauf eines Fernstudiums

Die Einschreibung an einer Fernuni unterscheidet sich kaum von der an einer Präsenz Universität. Lediglich die Zulassungsbeschränkungen sind meistens weitaus lockerer, da das Studienplatzangebot größer bis hin zu sogar unbegrenzt ist. Immatrikulierte Studenten erhalten jedes Semester Unterlagen zur Bearbeitung. Diese werden entweder in Papierform per Post zugesandt, oder stehen als elektronische Dateien in Plattformen im Internet zur Verfügung.

Für den Austausch zwischen Studenten (oder mit Dozenten ) werden häufig virtuelle Lernplattformen eingerichtet. Einige Fernstudiengänge bieten auch einzelne Präsenzveranstaltungen an. Nach der Bearbeitung des Lernmaterials wird der Wissenserwerb am Ende des Semesters entweder in einer Klausur oder durch das Einschicken von Aufgaben überprüft. Am Ende des Studiums steht nach Abschlussart eine Prüfung. Überlicherweise werden Fernstudiengänge mit dem Bachelor abgeschlossen.

Besondere Anforderungen an Fernstudenten

Ein Fernstudium stellt besondere Anforderungen an die Studenten. In erster Linie ist eine hohe Eigenmotivation notwendig, um das tägliche Lernpensum zu absolvieren. Da viele Fernstudenten berufstätig sind und eine Familie haben, erfordert ein derartiges Studium außerdem Geschick im Zeitmanagement, um alle Aktivitäten unter einen Hut zu bringen. Andererseits sind Fernstudenten in ihrer Zeiteinteilung sehr flexibel und können das tägliche Lernpensum genau dann absolvieren, wenn es ihnen am Besten in den Alltag passt.



Kindererziehung

Das Bestreben der Eltern ist in der Regel, den Kindern eine gute Erziehung angedeihen zu lassen. Das ist eine der schönsten Aufgaben, die man übernehmen kann, aber auch die verantwortungsvollste. So manchen beschleichen mitunter Zweifel, ob man sich bei der Erziehung auch richtig dem Kind gegenüber verhält. Diese Fragen stellen sich besonders oft frischgebackene Eltern, da sie noch keine wirkliche Erfahrung auf dem Gebiet der Kindererziehung haben. Wer mehr über die Kindererziehung wissen möchte, egal ob privat oder beruflich, kann den Fernkurs „Kindererziehung“ beim Institut für Lernsysteme belegen.

weiterlesen...